Turboinduction

Induktionskochen

Beim Induktionskochen wird auf der Herdplatte ein elektromagnetisches Feld erzeugt, das sich unmittelbar auf den Boden des Kochtopfes überträgt und diesen erhitzt. Bei diesem Funktionsprinzip müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

– unter den Kochfeldern, die gewöhnlich aus Glaskeramik bestehen, befindet sich ein Elektronikgenerator, der Strom von Normal- in Hochfrequenz umwandelt und ihn in spiralenförmige Spulen leitet.

– der Topfboden muss aus einem Material bestehen, das sich für die Aufnahme von elektrischen Wellen eignet, wie ferritischer oder 18/10 rostfreier Stahl, Eisen und Gusseisen.

Sobald der Kochtopf auf das Induktionsfeld gestellt wird, vorausgesetzt der Herd ist eingeschaltet, wird unter Einwirkung des über die Spulen induzierten magnetischen Felds ein Kontakt hergestellt, der Kreisstrom erzeugt; nach dem Foucaultschen Gesetz wird der Topfboden dadurch direkt erhitzt, wobei die Herdplatte zunächst kalt bleibt und erst später indirekt heiß wird.

Unser revolutionäres verfahren

Um der modernen Leistungsgesellschaft mit ihren Ansprüchen an zukunftsträchtige, technologisch verbesserte und gleichzeitig energiefreundliche Produkte gerecht zu werden, hat unsere Firma das Konzept des Induktionskochens weiter entwickelt.

Bedeutende Untersuchungen und Investitionen in die Technologie haben uns zur Erarbeitung eines äußerst innovativen und weltweit patentrechtlich geschützten Verfahrens geführt.

Dass wir den Boden mit einem besonderen Einschnittmuster versehen, ist nicht nur eine ästhetische Besonderheit, sondern hat eine spezielle Funktion.

Wie aus technischen Analysen hervorgeht, bewirken solche „Versperrungen“, wie sie die Einschnitte am Topfboden aus rostfreiem Stahl darstellen, ein Abdrängen der sich aneinander reibenden Moleküle, was eine höhere Energiebewegung auslöst und damit die Leistung des elektromagnetischen Feldes erhöht; dies wiederum steigert die Wärmekapazität des besagten Bodens im Vergleich zu anderen handelsüblichen Töpfen, die beim Induktionskochen im allgemeinen verwendet werden.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal unseres Spezialbodens besteht darin, dass die reliefartig hervorstehenden Partien im Einschnittmuster des magnetisch wirkenden Bodens mit Edelstahl AISI 304 verkleidet sind. Die hauptsächlichen Vorteile dabei sind, dass der Boden auf diese Weise vor Korrosion geschützt ist und ästhetisch einwandfrei bleibt, außerdem sind die absolut ebene Beschaffenheit und das perfekte Haften des Bodens auf der Kochplatte garantiert, was sich für den Garvorgang als äußerst zeit- und
energiesparend erweist.

Selbstverständlich gelingen Ihnen beim Einsatz unseres Systems auf jeder anderen Hitzequelle (Gas, Halogen, Elektroherd, Glaskeramik) ebenfalls optimale Kochergebnisse.

100% made in italy
×